Friedensrosenverleihung

Unsere Friedensorganisation “Europäische Friedensrose Waldhausen” hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen, die in den Bereichen Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung im christlichen Sinne, sich verdient gemacht haben, mit einem Friedenspreis in Form einer metallenen Rose zu belobigen.

In den Jahren 2005, 2007, 2010, 2013 und 2016 fanden diese Friedensrosenverleihungen in Waldhausen im Strudengau statt.

Am 01. September 2019 findet die 6. Friedensrosenverleihung zum ersten Mal auswärts in Asten bei Linz statt, um die Friedensarbeit in die Region hinauszutragen und bekannter zu machen.

cof

1. Verleihung der "Friedensrose" im Jahr 2005; 1. Reihe von links: Nationalrat Klaus Prinz, Elfriede Traxler, Eva-Maria Obiger, Otto Tapsig, Doraja Ederle, LAbg. Karl Moser; 2. Reihe von links: Karl M. Wögerer, Hansjörg Eichmayr, Konsulent Karl Grufeneder, Pius Frank, Friedrich Gleisner, Prälat Josef Mayr

2. Verleihung der "Friedensrose" im Jahr 2007; Die Preisträger zwischen Bischof Dr. Ludwig Schwarz und Seniorin Mag. Birgit Schiller; von links: Prim. Dr. Werner Gerste, Mag. Ruth Steiner, Ing. Otto Hirsch, dahinter Sakralkünstler Pius Frank

3. Verleihung der "Friedensrose" im Jahr 2010; von links: Josef Penzendorfer mit drei Schülerinnen der Hauptschule Seitenstechen-Biberbach, Georg Schwarz, Isolde Schönsten und Pater Patrick Kofi Kodom mit Pius Frank

4. Verleihung der "Friedensrose" im Jahr 2013, Preisträger: Pater Georg Sporschill SJ, Karl Rottenschlager, Mag. Barbara Rauchwarter

5. Verleihung der "Friedensrose" im Jahr 2016, Preisträger: Pater Dr. Karl Wallner, Pater Paul Maria Sigl, Frau Elisabeth Rötzer